Skip to main content

Newfitness NE770 Profi Power Rack im Test

218,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. August 2020 12:28
Produkttyp
MaterialStahl
Maße (Breite, Höhe, Tiefe)118 x 208 x 143 cm
Farbeschwarz
Maximale Belastung350 kg
Gewicht69 kg
KlimmzugMonkey Bar (6 verschiedene Griffmöglichkeiten)
Trainingshöhe Klimmzugstange208 cm
Höhen-Positionen (Safety Spotter)18
Erweiterungsmöglichkeiten
Pulverbeschichtung

[Gesamt:26    Durchschnitt: 2.2/5]

Du suchst ein kompaktes und stabiles Power Rack zu einem moderaten Preis? Du möchtest in erster Linie ein stabiles Gerät für das sichere Training mit freien Gewichten? Dann solltest Du Dir unbedingt einmal das Powerrack NE770 Profi des Herstellers newfitness ansehen.

Ist dieses Power Rack auch das richtige Trainingsgerät für Deine Ansprüche und Ziele? Wie immer hilft Dir Krafstationvergleich.de weiter: Wir haben uns dieses Gerät näher angesehen und für unseren Test auch die Berichte der Käufer im Netz ausgewertet.

So viel schon mal vorab: Dieses recht günstige Power Rack bekommt auf Verkaufsportalen im Netz gute und sehr gute Bewertungen. Viele Käufer heben das starke Preis-/Leistungsverhältnis hervor. In unserem Test erfährst Du alles Wichtige zu diesem Trainingsgerät.

Newfitness NE770 Profi Power Rack im Test: Der Schnell-Check

Vorteile

  • Braucht weniger Platz als die meisten anderen Kraftstationen.
  • Klimmzugstange (Monkey Grip) mit vielen Griffvarianten.
  • Maximale Belastung von 350 Kilogramm für die allermeisten Kraftsportler ausreichend.
  • Bietet ordentliche Qualität zu einem moderaten Preis.

Nachteile

  • Klimmzugstange relativ dick.
  • Wackelt wegen des geringen Gewichts (69 kg) minimal bei TRX-Training und Klimmzügen.

Newfitness NE770 Profi: Kompaktes und niedriges Power Rack

Das Power Rack NE770 Profi von newfitness braucht mit seinen kompakten Aufstellmaßen von 143 cm x 208 cm x 118 cm (Breite/ Höhe/ Tiefe) nicht allzuviel Platz. Aufgrund der (im Vergleich zu anderen Racks) geringen Höhe von 2,08 Meter passt es auch in niedrigere Räume wie ein Kellerzimmer.

Das Power Rack NE770 Profi von newfitness braucht nicht viel Platz.

Das Power Rack NE770 Profi von newfitness braucht nicht viel Platz.

Das Gerüst wurde aus stabilem Vierkantstahl gefertigt. Für einen günstiges Preis bekommt man also ein solides und robustes Trainingsgerät. An der Qualität des Materials wurde also nicht gespart.

Die maximale Belastung dieses Power Racks liegt bei 350 Kilo, was für die Bedürfnisse der meisten Kraftsportler absolut ausreichend ist. Mal ehrlich: Nur die Allerwenigsten packen etwa in der Kniebeuge 300 Kilogramm (so wie der Herr in diesem Video).  😉

Die Ablagefläche für die Langhantel kann in 18 Höhen montiert werden. Die untersten Löcher für die Sicherheitsstützen befinden sich in einer Höhe von 48 Zentimetern über dem Boden, da kann man richtig tiefe Kniebeugen machen. Die obersten Löcher sind 168 Zentimeter über dem Boden angebracht.

Bei den 18 Einstellmöglichkeiten für die Sicherheitsstützen findet man ohne Weiteres seine idealen Höhen für Bankdrücken, Kniebeuge oder Rudern.

Wichtig: Die Langhantel, mit der man in diesem Power Rack trainiert, sollte mindestens ein Innenmaß von mindestens 118 cm haben. Sonst passt sie nicht in das Rack.

Neben der Hantelauflage gibt es im hinteren Bereich dieses Power Racks noch zwei Aufnahmedornen für die Ablage von Hantelscheiben mit einem Lochmaß von 50 mm.

Newfitness NE770 Profi im Test: Power Rack mit Monkey-Bar-Klimmzugstange

Dieses Power Rack kommt mit einer Klimmzug-Vorrichtung. Genauer gesagt mit einer sogenannten Monkey Bar. Dabei handelt es sich um eine Leiterkonstruktion, an der man sich – wei ein Affe im Zoo, daher auch der Name Monkey Bar – von Sprossen zu Sprosse hangeln kann. Sechs Handgriffe befinden sich zwischen den beiden Querstreben, zwei von ihnen sind V-förmig angeordnet.

Die sehr breite und ausladende Griffposition ermöglicht das Training der Rückenmuskulatur auf eine besonders intensive Weise. Die verschiedenen Griffmöglichkeiten sorgen dafür, dass beim Training wirklich jeder Rücken- und Armmuskel beansprucht werden kann, der beim Klimmzug aktiv ist.

Monkey-Bar-Klimmzugstange am Power Rack NE770 Profi von newfitness.

Monkey-Bar-Klimmzugstange am Power Rack NE770 Profi von newfitness.

Zudem lässt sich an der Monkey Bar auch die Bauchmuskulatur durch Beinheben im Hängen trainieren.

Die Klimmzugstange kann man auch als als Halterung für Schlingentrainer verwenden. Die Griffstangen haben einen Durchmesser von 30 Millimetern. Manche User weise bei ihren Testberichten im Netz darauf hin, dass sie die Griffstange etwas zu dick empfanden. Dennoch kann man gut an der Monkey Bar trainieren.

Zudem weisen einige Käufer darauf hin, dass das Power Rack aufgrund des niedrigen Gewichts von 69 Kilo bei Klimmzügen oder beim Schleifentraining ein wenig wackeln kann. Ein Kraftsportler, der über 100 Kilo weigt, empfiehlt in seinem Testbericht, das Power Rack zu stabilisieren, indem man etwas als Gegengewicht zur Stabilisierung auf die untere Stange legt. Ein Gewicht von 10 Kilo würde für die Stabilisierung absolut reichen.

Newfitness NE770 Profi im Test: Diese Erweiterungen gibt es für das Power Rack

Das Power Rack NE770 Profi kommt ohne Schnickschnack, oder anders ausgedrückt: Neben dem Gerüst ist im Lieferumfang nur die Klimmzugstange enthalten. Allerdings kann man beim Hersteller newfitness ein paar interessante Erweiterungen kaufen:

  • Eine Latzugstation NE770LA. Mit den (ebenfalls separaten) Olympia Adaptern NE770AS kann man an der Latzugstation mit 50 mm Hantelscheiben trainieren. Die Latzugstation verlängert das Power Rack um 17 cm auf insgesamt 145 cm.
  • Eine Boxsack-Halterung NE770PB. Damit kann man einen Boxsack in das Power Rack hängen. (Und geben wir es an dieser Stelle ruhig einmal zu: In einen Boxsack zu Prügeln ist ein wesentlich spaßigeres Cardio-Training als Laufen.)
  • Ein Diptrainer NE770D. Die Ergänzung für Dips wird auf die Sicherheitsstützen des Power Racks geschoben. So bekommt man einen stabilen und und höhenverstellbaren Dipständer in V-Griff Form. Weil der Diptrainer an den Sicherheitsstützen des Power Racks befestigt wird, kann man die Höhe für das Dip-Training nach seinen jeweiligen Wünschen festlegen.

Newfitness NE770 Profi im Test: Power Rack ist rasch zusammengebaut

Laut den Testberichten von Usern im Netz lässt sich dieses Power Rack auch ohne eine Hilfskraft rasch zusammenbauen. Die meisten Käufer brauchten für die Montage zwischen 45 Minuten und 2 Stunden.

Die Aufbauanleitung ist detailliert und gut verständlich. Also keine Angst: Man muss kein Handwerker sein, um dieses Trainingsgerät so ordentlich zusammenzubauen, dass es hinterher stabil steht.

Newfitness NE770 Profi Power Rack

Die Ablagefläche für die Langhantel kann beim Newfitness NE770 Profi Power Rack in 18 Höhen montiert werden.

Power Rack Newfitness NE770 Profi im Test: Das Fazit

Das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesem Trainingsgerät ist wirklich top! Für ein wenig mehr als 300 Euro bekommt man ein mit dem NE770 von newfitness ein robustes und hochwertiges Power Rack.

Die Monkey Bar ermöglicht viele Klimmzug-Varianten und ein isoliertes Bauchtraining. Bei einer maximalen Belastung von 350 Kilo kann man an diesem Power Rack Grundübungen wie Kniebeugen, Bankdrücken oder Kreuzheben auch mit schweren bis sehr schweren Gewichten absolut sicher trainieren. Von Kraftstationvergleich.de gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Unser Power-Rack-Vergleich stellt Bestseller-Produkte vor und vergleicht sie auf Basis der Produktinformationen. Kundenbewertungen haben wir in der Bewertung ebenfalls berücksichtigt. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt.

Welche Alternativen gibt es zum Power Rack Newfitness NE770 Profi

  • Wenn Du in erster Linie auf der Suche nach einem günstigen Power Rack bist, dann solltest Du Dir das Body-Solid Power-Rack PR-200X ansehen.
  • Der Pro Power Cage von Bad Company bietet alles, was man für ein schweres Langhantel-Training und ein umfassendes Ganzkörper-Workout braucht.
  • Ebenfalls etwas teurer aber gut: Das Capital Sports Tremendour Power Rack genügt hohen Ansprüchen im Hinblick auf Qualität, Belastbarkeit und Verarbeitung.
Pro Power Cage von Bad Company: Power Rack im Test

288,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. August 2020 12:29
Capital Sports Tremendour Power Rack im Test

376,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. August 2020 12:29
Body-Solid Power-Rack PR-200X im Test

379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. August 2020 12:29

 


218,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. August 2020 12:28